Berufsbild

Der Forstwart und die Forstwartin bewirtschaften die Wälder fachgerecht und nachhaltig,

  • wobei er bzw.sie hauptsächlich forstliche Produkte, vor allem den nachwachsenden Rohstoff Holz, erzeugt,
  • die Holzernte und Waldpflege organisiert,
  • die erzeugten Waldprodukte vermarktet,

und zusätzlich

  • den Wald als Erholungsraum bewirtschaftet,
  • den Wald vor Gefahren schützt,
  • auftretende Naturkatastrophen bewältigt und Naturgefahren vorbeugt,
  • das heimische Wild hegt, dessen Lebensraum gestaltet sowie
  • die vorhandenen Fischereigewässer pflegt.

 

Der Forstwart bzw. die Forstwartin ist ein Forstorgan im Sinne des Forstgesetzes 1975.

Als fachlich ausgebildetes Forstpersonal bewirtschaftet er/sie die heimischen Wälder in forstlicher und jagdlicher Hinsicht fachgemäß und nachhaltig.

Der Forstwart bzw. die Forstwartin sichert, durch die Einhaltung der Bestimmungen des Forstgesetzes, das öffentliche Interesse an der Walderhaltung.

Darüber hinaus arbeitet der Forstwart bzw. die Forstwartin beim Ausgleich unterschiedlicher Interessen der Waldbesucher und bei Zielkonflikten der Waldnutze mit.

Veröffentlicht am 14.12.2018